HERREN – SAISON 2017 ABSCHLUSSBERICHT


Rückblick: Viel hatte man sich vorgenommen für 2017, vieles gelang gut und bis kurz vor Schluss hatten die Shamrocks theoretisch auch noch alle Chancen. Doch im Saisonendspurt ging den Ruhrstädtern schließlich in den letzten beiden Spielen die Luft aus.

Trotz der ärgerlichen Niederlagen in Wuppertal und Recklinghausen vor der Sommerpause war zu Beginn der Rückrunde im Titelkampf alles offen. Wuppertal hatte ebenfalls gegen die Chargers verloren, gegen die Mülheim seinerseits jedoch den direkten Vergleich gewonnen hatte.

So standen für die Mülheimer nach den Ferien die Wochen der Entscheidung an: Vier Spiele hintereinander, die ersten drei davon direkt aufeinanderfolgend in drei kräftezehrenden Wochen.

Zunächst empfingen die Shamrocks zuhause die Hamm Aces, ein seit Jahren etabliertes und solides Verbandsligateam, gegen die sich die Mülheimer in einem zähen Spiel letztlich ungefährdet aber zwischenzeitlich mühsam mit 23:7 durchsetzten (Scores: „JP“ Heinen: 11 (3x FG, 2x PAT), Marvin Ohm: 6 (1x TD), Henning Oeynhausen: 6 (1x Pick6-TD). Eine Woche später reisten die Kleeblätter zu den Rhinos nach Bocholt, die dem Mülheimer Angriff an diesem Tag nicht viel entgegenzusetzen hatten und sich am Ende mit 6:41 geschlagen geben mussten. So konnte man früh ein wenig experimentieren, durchwechseln und RB Leon Rabiega Spielzeit auf der QB-Position ermöglichen, da Leon, bedingt durch mehrere Ausfälle, eine Woche später auf dieser Position starten musste. Erwähnenswert ist zudem, dass RB Frederik Werner mit einem Touchdown die 1000-Punktemarke der Shamrocks in Ligaspielen überschritt (Scores: Leon Rabiega: 18 (3xTD), Frederik Werner: 12 (2xTD), Marvin Ohm: 6 (1xTD), Vassili Tseliopoulos: 5 (5xPAT). Zwei unglückliche Verletzungen auf Bocholter Seite trübten die Freude über den Sieg etwas, wir hoffen, dass es beiden mittlerweile wieder besser geht!

Trotz ausgedünntem Kader und ohne etatmäßigen QB ging es dann guter Dinge nach Hamm zum direkten Rückspiel gegen die Aces. Direkt zu Beginn leistete sich die sonst so solide Defense jedoch einen fatalen Aussetzer, als Hamms QB einen Receiver bediente, der nicht mehr getackelt werden konnte und zum 6:0 in die Endzone lief. Dass dieser Spielstand zugleich der Endstand sein sollte, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand so recht glauben. Doch die personalgeschwächte Offense der Mülheimer tat sich gegen die erfahrende und erneut hervorragend eingestellte Verteidigung der Aces enorm schwer, verschoss ein Fieldgoal und versuchte zunehmend mit der Brechstange das Glück zu erzwingen. An diesem Tag sollte jedoch nichts gelingen und so kam es, dass die Shamrocks tatsächlich zum ersten Mal seit über 4 Jahren punktlos blieben. Ein herber Dämpfer für das Team, das sich mit einem weiteren Sieg gegen Hamm eine gute Ausgangssituation im Dreikampf um den Aufstieg erarbeitet hätte.

So war das letzte Saisonspiel der Shamrocks gegen die Greyhounds aus Wuppertal für die Mülheimer ohne wirklichen sportlichen Wert. Wuppertal hingegen musste gewinnen um dem eigenen Ziel Aufstieg näher zu kommen. Erschwert durch einige Personalsorgen und Umstellungen zogen sich die Mülheimer achtbar aus der Affäre, mussten sich aber letztlich knapp geschlagen geben.

Das Aufstiegsrennen entschieden schließlich die Chargers mit ihrem zweiten knappen Sieg gegen die Greyhounds für sich. Glückwunsch an dieser Stelle nach Recklinghausen zum direkten Durchmarsch in die Oberliga!

Noch am letzten Gameday der Shamrocks wurde klar, dass sich für 2018 im Team einiges verändern würde. Eine ganze Reihe verdienter Spieler und Leistungsträger musste schweren Herzens aus verschiedenen Gründen das, zumindest vorläufige, Ende der aktiven Zeit bei den Shamrocks verkünden. Wir wünschen ihnen alles Gute, vor allem Luca Wetzstein, der dem Football in Berlin bei den Rebels erhalten bleibt! Auch im Trainerstab hieß es emotionalen Abschied nehmen von einigen Coaches, die den Verein über viele Jahre geprägt, mit viel Herzblut begleitet und den Aufstieg in die Verbandsliga und zwei tolle Spielzeiten in dieser Klasse möglich gemacht hatten, nun aber aus privaten und/oder beruflichen Gründen nicht mehr in der bisherigen Form tätig sein können.

Mittlerweile laufen die Planungen für die neue Saison, die die Mülheim Shamrocks vor neue Herausforderungen stellt. Sicher ist aber, dass die Shamrocks auch 2018 wieder angreifen wollen! Und jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für neue Spieler und auch Trainer in diesen wunderbaren Sport und einen jungen, engagierten und familiären Verein einzusteigen! Werdet Teil der Shamrocks-Familie und seid von Beginn an dabei beim Projekt 2018!

GO SHAMROCKS


© Hubert Bädorf – https://hubert-baedorf.smugmug.com


120 Ansichten

Copryright© 2019 1. AFC Mülheim Shamrocks e.V.