T-Rocks siegen gegen Solingen Paladins Ladies



Am Sonntag, den 16.09.2018 empfing die Spielgemeinschaft der Duisburg Thunderbirds und der Mülheim Shamrocks die Solingen Paladins Ladies im Schwelgern Stadion in Duisburg.

Die Partie wurde bei strahlendem Sonnenschein durch den Gastgeber mit einem Kickoff von Jana Lux eröffnet.Solingen versuchte zu Beginn durch viele Läufe Yards auf dem Spielfeld gut zu machen, die Defense der Spielgemeinschaft war jedoch gut aufgestellt und lies wenig Raumgewinn zu. Die Offense der Gastgeber um Quarterback Romina Geißler konnte durch die gute Leistung der Defense in einer günstigen Feldposition ins Spiel starten. RB Claudia Gorynski konnte die ersten 6 Punkte mit einem Lauf auf das Scoreboard bringen. Der Zusatzversuch wurde erfolgreich abgeschlossen und es stand 8:0.Die Offense von Solingen versuchte verbissen durch Läufe und Pässe in die gegnerische Endzone zu kommen. Die Defense der T-Rocks stand dem jedoch dagegen und verteidigte sehr diszipliniert die Versuche des Gegners. Weitere Punkte konnten durch Claudia Gorynski (16:0) und durch Jessica Neues (22:0) erzielt werden. Die jeweiligen Zusatzversuche wurden durch eine gute Solinger Defense verhindert.Durch eine konstante Leistung der Defense konnte die Offense von Solingen zu einem Punt gedrängt werden, welcher erfolgreich zu einem Punt Return Touchdown zum 28:0 in die Solinger Endzone getragen wurde. Mit einem Outside Run konnte der Zusatzversuch zum 30:0 erfolgreich verwandelt werden. Am Ende des 2. Quarters, übte die Defense Line um Jessica Neues, Nadja Schaefer, Jaqueline Seger und Simone Suchanek so viel Druck aus, dass der Ball gefumbelt und von DE Simone Suchanek erfolgreich aufgenommen und für 6 Punkte in die Endzone getragen werden konnte.

Mit dem Spielstand von 36:0 ging es in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte des Spiels wurde unter Berücksichtigung der Mercy Rule wieder angepfiffen. Die T-Rocks starteten sehr konzentriert ins 3. Quarter. Die Offense der Spielgemeinschaft wurde nun von Quarterback Julia Averdick aufs Feld geführt. Die nächsten Punkte konnten mit einem Lauf über die Außenseite von Claudia Gorynski zum 42:0 erzielt werden. Der Zusatzversuch wurde wieder durch eine gute Solinger Defense verhindert. Die Gäste konnten durch kurze schnelle Pässe Raumgewinn erzielen. Nachdem Defense Koordinator Benjamin Heinzen seine Cornerbacks und Linebacker darauf einstellte, wurde es für Solingen schwerer auf dem Feld nach vorne zu marschieren. Die T-Rocks Defense verteidigte ihre Endzone eifrig und Solingen war erneut zum Punt gezwungen. Durch eine gute Blockarbeit der O-Line um Sarah Suhl, Simone Suchanek, Nadja Schaefer, Carla Vellar und Alina Rettke konnte ihr Runningback den Punktestand zum 48:0 erhöhen. Den Zusatzversuch konnte Solingen nicht verteidigen und es stand 50:0. Kurz danach wurde das Spiel beendet.

Der gesamte Coachingstaff ist stolz auf die Leistung der Spielerinnen und bedankte sich für die gute Konzentration und das disziplinierte Spiel. Headcoach Benjamin Heinzen lobte die hervorragende Leistung des Teams und die gute Integration der neuen Spielerinnen Ronja Lange und Melanie Rubrath, die somit ihr Debüt feiern konnten.

Nun gilt es sich auf das nächste Spiel am Sonntag den 23.09 gegen die Wuppertal Greyhounds Ladies in Wuppertal um 16Uhr vorzubereiten.


18 Ansichten

Copryright© 2019 1. AFC Mülheim Shamrocks e.V.