Doppelsieg gegen Schiefbahn

Am vergangenen Sonntag trafen unsere U16 und Herren auf heimischem Platz jeweils auf die Teams der Schiefbahn Riders. Viele Spieler und Coaches kennen sich bereits aus diversen Partien der vergangenen Jahre, die immer wieder sehr spannend verlaufen sind. Entsprechend hoch war die Vorfreude auf den besonderen Doubleheader!


Unsere U16 hatte das Hinspiel zu Beginn der Saison denkbar knapp mit 20:18 gewonnen und allen Spielern und Coaches war klar, dass man erneut eine starke Leistung benötigen würde, um auch das Rückspiel zu gewinnen. Und das harte Training der letzten Wochen hatte sich anscheinend ausgezahlt. Sowohl Offense als auch Defense und die „Special Teams“ präsentierten sich sehr fokussiert und gut vorbereitet. In einem packenden Spiel mit diversen Highlights konnten wir uns verdient mit 23:06 durchsetzen!


Nach einer Pause, die auch die bei den Herren aktiven Jugendcoaches nutzen konnten, um sich mental auf das Spiel einzustellen, kam es dann um 16 Uhr zum Showdown zwischen den Seniors. Bereits im Vorfeld lastete ein enormer Druck auf dem Team, da wir das Spiel dringend gewinnen mussten, um endlich den ersten Sieg in der bisher schwierigen Saison einzufahren. Das Hinspiel hatten wir noch äußerst knapp mit 06:07 verloren. Das Rückspiel sollte anders laufen... Direkt der erste Offense-Drive mündete im ersten Touchdown des Spiels, abgeschlossen durch einen kraftvollen Lauf von Maurice Filipiak. Und auch die Defense legte los wie die Feuerwehr und konnte die ersten Angriffsbemühungen der Schiefbahner Offense im Keim ersticken. Der „Diesel“ unser Offense rollte indessen weiter auf Hochtouren und schnell konnte der Spielstand auf 14:00 durch einen weiteren starken Lauf, diesmal von Frederik Werner, hochgeschraubt werden. Mitte des zweiten Quarters schlichen sich dann leider die ersten Unkonzentriertheiten ein, durch die Schiefbahn die Möglichkeit gegeben wurde ins Spiel zurückzufinden. Es kam zu zwei unnötigen Ballverlusten und auch unsere Defense ließ nun den oder anderen First Down zu. Zum Glück konnte Schiefbahn hieraus nur bedingt Kapital schlagen und so ging es mit 14:03 in die Halbzeitpause.


Wie schon zum Beginn des Spiels waren alle Spieler und Coaches zur zweiten Halbzeit sofort wieder hellwach. Offense, Defense und Special Teams lieferten Highlight um Highlight und vermieden nun bis kurz vor Spielende auch eigene Fehler. Garant für den Erfolg war weiterhin der immer wieder gewonnene Kampf an der Line of Scrimmage, insbesondere durch unsere bärenstarke Offense Line. Verdientermaßen konnten wir das Spiel schlussendlich mit 31:13 gewinnen.


Das erste von vier Endspiele um den Klassenerhalt konnten wir somit souverän für uns entscheiden. Nun heißt es vollen Fokus auf das nächste wichtige Spiel am 03.09. gegen die Kevelaer Kings, die zurzeit auf dem vierten Platz stehen, zu richten!


Fotos: U16 Benjamin Klinner, Herren Michael Günzel und Tobias Witte.




126 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen