Herren - Erster Heimsieg gegen die Fighting Miners



Es war ein hartes Stück Arbeit, doch am Ende gelang den Mülheim Shamrocks am Sonntag am heimischen Wenderfeld mit dem 26:6 Erfolg gegen Witterschlick im dritten Spiel der zweite Sieg. In einer kampfbetonten Partie gegen starke Gäste ließ die eigene Defense zum dritten Mal in Folge nur 6 Punkte zu und auch die Offense konnte sich trotz der zu kompensierenden Ausfälle insgesamt überzeugend präsentieren.


Nach dem Kickoff der Shamrocks bekamen die Miners den ersten Ballbesitz, konnten jedoch trotz guter Aktionen zunächst erfolgreich gestoppt werden. Auch die Offensive der Mülheimer, die gegen Köln zuletzt punktlos geblieben und auf Wiedergutmachung aus war, marschierte direkt im ersten Drive druckvoll übers Feld. Ein Pass von QB „JP“ Heinen auf WR Tobias Menn sorgte dabei für die ersten Punkte im Spiel.

Doch dass die Miners mithalten können, zeigten sie direkt im Anschluss, als sie mit variablem Playcalling die Mülheimer Verteidigung überwanden und postwendend zum 6:6 ausglichen. In beiden Fällen missglückte dabei die 2-Point-Conversion. Unbeeindruckt brachte die Offense die Mülheimer jedoch wieder in Führung, dieses Mal abgeschlossen durch einen schönen Lauf von RB Frederik Werner.

Noch vor der Pause konnte auch die Defense punkten, die sich immer besser auf den Gegner einstellte und einen erzwungenen Fumble durch DE Sebastian Stutz in Person von LB Tobias Brauckmann zum Touchdown zurücktrug. Dieses Mal wählten die Shamrocks den PAT, der von „JP“ Heinen sicher zum 19:6 verwandelt wurde. Mit einem weiteren Defense-Highlight in Form einer Interception von DB Henning Oynhausen endete die erste Halbzeit.


Defensiv ging es im dritten Quarter weiter, als beide Teams die gegnerische Offense erfolgreich von der eigenen Endzone fernhalten konnten. Die Mülheimer setzten dabei weitere Ausrufezeichen, stoppten eine aussichtsreiche Fourth-Down-Conversion und eroberten zudem ein weiteres Mal durch Oynhausen den Ball.

Im vierten Quarter konnte Frederik Werner mit seinem zweiten Touchdown (seinem 12. insgesamt) auf 26:6 erhöhen (PAT Heinen). Dies bedeutete gleichzeitig den Endstand, weil die Witterschlicker weiterhin stark dagegenhielten. Da die eigene Verteidigung aber ebenfalls weiter sicher stand und nichts mehr anbrennen ließ, konnten auch einige Backups mit der beruhigenden Führung Spielpraxis sammeln. Das Spiel endete bei auslaufender Uhr vor der Endzone der Gäste.

Mit dem Sieg stehen die Shamrocks nun auf dem zweiten Tabellenplatz und werden gleich am nächsten Wochenende versuchen, diesen zu verteidigen. Am Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Schiefbahn zu den Riders, die sich im ersten Saisonspiel mit den Kevelaer Kings die Punkte teilten und im zweiten gegen den Aufstiegsaspiranten aus Mönchengladbach knapp das Nachsehen hatten. Auch hier erwarten die Shamrocks einen harten Fight, denn die Riders sahen insbesondere defensiv bislang sehr stark aus und ließen insgesamt nur 21 Punkte zu.

Notiert euch also den Termin und helft dabei, auch gegen den ehemaligen Oberligisten zu bestehen!

GO SHAMROCKS

36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

American Football Feriencamp

Hier ist deine große Chance, American Football ganz entspannt in den Ferien kennenzulernen! Wir veranstalten unter der Leitung unserer Jugendcoaches ein American Football Camp gezielt für interessiert

Wochenende des Mülheimer Jugendfootballs

Der 1. AFC Mülheim Shamrocks lädt zum Kennenlernen ein! Am Wochenende des 15. und 16. Augusts veranstalten die Shamrocks ein Footballcamp, zu dem Jeder, der den Sport gerne kennenlernen möchte, herzli

Copryright© 2020 1. AFC Mülheim Shamrocks e.V.