U19 - Wieder in der Spur

U19 Jugend der Shamrocks gewinnen auf eigenem Feld


„Und täglich grüßt das Murmeltier“ – so könnte man den Start des Ligaspieles zwischen den Mülheim Shamrocks und der SG Black Venom / Fighting Miners beschreiben. Wie im Hinspiel gingen die Gäste nach nur drei Minuten mit 6:0 in Führung. Die Offense der Shamrocks brauchte ein ganzes Quarter, um richtig in Fahrt zu kommen. Während dieser Phase war die Defense der Rückhalt der Mannschaft. Ole Timmermann, Jan Stephany, Tobias Schulten und die anderen Defensespieler hielten den Angriffen der Gäste stand.


Erst im zweiten Quarter war es Maurice Filipiak, der durch einen langen Lauf über die Außenseite den ersehnten Touchdown für die Heimmannschaft machte. Bei einem Zwischenstand von 6:6 war alles wieder offen. Von diesem Zeitpunkt an zeigte die Offense, dass sie wieder im Erfolgsmodus war. Während eines Angriffes der Gäste fing Noah Kölling an der eigenen 35 Yard Linie den Ball ab und legte noch einige Yards in Richtung Endzone der Gäste zurück. Das Angriffsrecht wechselte wieder zum Heimteam. Die Offense nutzte durch Hermann Urban die herausgearbeitete Chance und die Shamrocks U19 ging mit 12:6 in Führung. Zwei weitere Punkte konnten anschließend ebenfalls eingefahren werden. Pierre Antwerpen erhöhte im weiteren Verlauf des zweiten Quarters das Punktekonto der Shamrocks auf 20:6. Ein Fieldgoal wurde aufgrund einer „illegalen Formation“ durch die Schiedsrichter aberkannt. Den Schlusspunkt setzten am Ende der ersten Halbzeit jedoch die Gäste aus Wesseling/Witterschlick. Ein Touchdown brachte sechs Punkte auf das Scoreboard und das Fieldgoal danach einen weiteren. Zur Pause stand es somit 20:13 für die Shamrock Jugend.


Thorin Giehler stellte kurz nach dem Start des dritten Quarters den alten Abstand wieder her. Pierre Antwerpen lief im Anschluss daran ein weiteres Mal in die Endzone zum 28:13. Die Gäste hielten auch in dieser Phase die Mülheimer Defense in Atem. Sehenswerte Spielzüge über größere Distanzen prägten das Angriffsspiel der SG. Folgerichtig gelang ihnen ein Touchdown, Zusatzpunkte konnten nicht erzielt werden. Bei einem Spielstand von 28:19 wurden letztmalig die Seiten gewechselt.


Es war ein abwechslungsreiches Spiel bis zum Ende. Immer wieder wechselte der Ballbesitz und beide Mannschaften waren gewillt, ihre ganze Kraft in die letzten Minuten zu investieren. Thorin Giehler nutzte eine Unaufmerksamkeit der gegnerischen Abwehr und lief in die Endzone der Gäste. Hermann Urban eiferte ihm nach und erzielte zwei Zusatzpunkte für die Shamrocks. Er war es auch, der den entscheidenden Touchdown zum 42: 19 machte. Die restliche Spielzeit reichte nicht mehr aus, um einen so großen Rückstand noch aufzuholen. Trotzdem zeigten die Gäste bis zum Schluss Einsatzwille und Motivation und wurden noch einmal mit sechs Punkten belohnt. Das anschließende Fieldgoal war gültig und das Punktekonto der SG Black Venom /Fighting Miners auf 26 angewachsen. In einem sehr fairen Spiel schlugen die Mülheim Shamrocks die SG mit 42:26 und bleiben Tabellenerster in der Landesliga NRW West.



42 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

American Football Feriencamp

Hier ist deine große Chance, American Football ganz entspannt in den Ferien kennenzulernen! Wir veranstalten unter der Leitung unserer Jugendcoaches ein American Football Camp gezielt für interessiert

Wochenende des Mülheimer Jugendfootballs

Der 1. AFC Mülheim Shamrocks lädt zum Kennenlernen ein! Am Wochenende des 15. und 16. Augusts veranstalten die Shamrocks ein Footballcamp, zu dem Jeder, der den Sport gerne kennenlernen möchte, herzli

Copryright© 2020 1. AFC Mülheim Shamrocks e.V.